Am 13.10.2022 ging die Reise für Kammerpräsident Dr.-Ing. Horst Lenz und Geschäftsführer Martin Böhme sowie 12 interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum talkING nach Trier.

 

"Zeitenwende" lautet in diesem Jahr der Titel des traditionellen Symposiums der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz am 22. November 2022 im Bürgerhaus Mainz-Finthen. Dazu laden wir Sie herzlich ein.

Nach der völkerrechtswidrigen Annexion von vier Teilgebieten der Ukraine und der Teilmobilisierung der russischen Armee verschärft die Europäische Union nun das Tempo bei wirtschaftlichen und politischen Sanktionen gegen die Führung in Moskau. In Brüssel wurden am 5. Oktober die rechtlichen Grundlagen für das mittlerweile achte Sanktionspaket von den Ständigen Vertretern der 27 Mitgliedsstaaten geschaffen.

In einer seiner jüngsten Stellungnahmen, hat sich der Europäische Wirtschafts- und Sozialausschuss (EWSA) für eine Stärkung der Freien Berufe ausgesprochen, um die EU-Ziele bei der Umsetzung der grünen und digitalen Transformation zu verwirklichen.

Die Baubranche befindet sich im größten Umbruch ihrer jüngeren Geschichte: Building Information Modeling (BIM) ist aus technologischer, wirtschaftlicher und politischer Sicht das dominierende und dynamischste Zukunftsthema der Bauwirtschaft. Etwa 350 BIM-Akteure sowie Gäste aus Politik, Verwaltung und Wissenschaft trafen sich am 31. August auf dem 5. Frankfurter BIM-Symposium in Frankfurt am Main, um sich über die zügige und mutige Digitalisierung des Bauens auszutauschen und den Prozess mit konkreten Projekten voranzubringen.

Beratender Ingenieur und Kammermitglied Dipl.-Ingenieur Torsten Höllwarth von der wiwi consult GmbH & Co. KG wird bei der Veranstaltung Studierenden aus Rheinland-Pfalz spannende Einblicke in die technischen Besonderheiten des Bauprojektes "Windpark Biebelnheim-Gabsheim - Bauen für die Energiewende" geben.
Am Standort in Rheinhessen in der Nähe von Wörrstadt...

Im Beisein der rheinland-pfälzischen Bildungsstaatssekretärin Bettina Brück gratulierte der Landesverband der Freien Berufe (LFB) in diesem Jahr den 85 besten Ausbildungsabsolventinnen und -absolventen in Rheinland-Pfalz mit einer Feierstunde im Bürgerhaus Finthen in Mainz.

Mit 280 geladenen Gästen und einem rauschenden Fest an der neuen Hauptniederlassung in Bad Kreuznach feierte das Ingenieurbüro Verheyen – Ingenieure am 8. September sein 50-jähriges Bestehen. Von einem Ein-Mann-Unternehmen, gegründet vom einstigen Kammerpräsidenten Dr. Hubert Verheyen, zum renommierten Ingenieurbüro mit über 90 Mitarbeitern verteilt auf vier Standorten: Es ist eine beeindruckende Erfolgsgeschichte, die Verheyen – Ingenieure mit Kammervizepräsident Frank Haupenthal als Mitinhaber und Geschäftsführer in den vergangenen 50 Jahren geschrieben hat.

Neugier, Ideen und Kreativität sind gefragt. Denn auch in diesem Jahr sind Schülerinnen und Schüler aufgerufen, sich am Schülerwettbewerb “Junior.ING” der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz und des Bildungsministeriums zu beteiligen. Unter dem Motto “Brücken schlagen” sollen die Teilnehmenden eine Fuß- oder Radwegbrücke entwerfen. Horst Lenz, Präsident der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz, sagt: “Wir freuen uns auf viele tolle Modelle von jungen Ingenieurinnen und Ingenieuren.”