Rekordbeteiligung beim 2. Brandschutztag Rheinland-Pfalz in Koblenz

Die stellvertretende Geschäftsführerin der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz Bianca Balzer begrüßte die Teilnehmer in der Koblenzer Rhein-Mosel-Halle.

Roger Lewentz, Minister des Inneren und für Sport in Rheinland-Pfalz (Mitte), im Gespräch mit den Ausstellern.

Rund 250 Teilnehmer kamen zum 2. Brandschutztag Rheinland-Pfalz in Koblenz zusammen und übertrafen damit die Teilnehmerzahl des vergangenen Jahres.

Rund 250 Teilnehmer aus der Bauplanung, -ausführung und der Feuerwehr sowie Behördenvertreter versammelten sich am 27. August 2019 zum 2. Brandschutztag Rheinland-Pfalz in der Koblenzer Rhein-Mosel-Halle, um sich über die aktuellen Entwicklungen im Bereich Brandschutz zu informieren.

Planer, Bauleiter und Ausführende tragen eine hohe Verantwortung, insbesondere wenn es um Fragen der Sicherheit geht. Kompetenzen im planerischen Brandschutz und dem damit verbundenen Wissen im Bauordnungsrecht sind daher enorm wichtig. Das betonte auch die stellvertretende Kammergeschäftsführerin Bianca Balzer in ihrem Grußwort an die Teilnehmer. Schließlich gehe es beim Thema Brandschutz um nichts Geringeres als die Sicherheit der Menschen. Auch Roger Lewentz, Minister des Inneren und für Sport in Rheinland-Pfalz, stimmte Frau Balzers Worten zu und betonte, wie wichtig regelmäßige Fort- und Weiterbildung zum vorbeugenden und abwehrenden Brandschutz sei.

Die ganztägige Veranstaltung war in vier Themenblöcken unterteilt. Der erste Block bestand aus Informationen zu aktuellen Entwicklungen zum Brandschutz im Bauordnungsrecht. Im zweiten Veranstaltungsblock wurde der Brandschutz bei verschiedenen Gebäudetypologien thematisiert. Aktuelle Rechtsfragen zum Brandschutz im Bestand sowie die brandschutztechnische Bewertung von Photovoltaik und Heimspeicher im energieeffizienten Bauen und Sanieren waren Bestandteil des dritten Blocks. Der vierte und letzte Themenblock behandelte Themen rund um die Rettung und Brandbekämpfung. Das theoretische Programm wurde durch eine praktische Vorführung zum Brand von Lithium-Ionen-Batterien ergänzt.

Während und nach der Veranstaltung boten ausgiebige Diskussionsrunden den Teilnehmern Raum und Gelegenheit, viele Fragen zu stellen und vom Expertenwissen aus Bauaufsicht, Branddirektion, Fachverbänden und Planungsbüros zu profitieren.

Anfang 2018 hat sich die Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz gemeinsam mit der Akademie der Ingenieure, der Architektenkammer Rheinland-Pfalz, dem Landesfeuerwehrverband, Verband der Werkfeuerwehren und dem betrieblichem Brandschutz Rheinland-Pfalz e. V., der Vereinigung Europäisch Zertifizierter Sachverständigen für vorbeugenden Brandschutz e. V. sowie dem InformationsZentrum Beton GmbH zusammengetan und das Forum Zukunft Bauen ins Leben gerufen. Das Forum findet einmal jährlich statt und informiert über Neuerungen im Brandschutz.